Startseite

Aus greifswald.freifunk.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist Freifunk?

Das Ziel unserer nichtkommerziellen Initiative ist es, ein freies Funknetz (WLAN) in Greifswald aufzubauen. Unser Funknetz soll möglichst flächendeckend und frei verfügbar sein. Die Besonderheit an unserem Netz ist, dass die Knotenpunkte (Router) miteinander verbunden sind. Das hilft die Verfügbarkeit des Netzes auszubauen und abzusichern.

Wie funktioniert das?

Ffhgw router.jpg

Wir haben günstige Router, die wir mit freier Software ausgestattet und so konfiguriert haben, dass sie unser Greifswalder Freifunknetz transportieren. Wie es vom Router dann weiter geht, erfährst du hier.

Kann ich mitmachen?

Mole april2016.jpg

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du bei Freifunk mitmachen kannst:

Ist das sicher?

Ist das sicher.jpg

Freie Funknetze sind in Deutschland nicht sehr verbreitet, weil wir eine sehr einschränkende Gesetzgebung haben. Als Freifunkanbieter und -nutzer stellen sich darum einige Fragen, hinsichtlich der Sicherheit vor juristischen Problemen aber auch in Bezug auf den Schutz unserer Privatsphäre. Wie sicher sind die Daten, die bei der Nutzung des Freifunknetzes übertragen werden?

Freifunk in Greifswald

Aktivitäten von Freifunk Greifswald

Pomeria hat Freifunk

Mit der Inbetriebnahme des Freifunk-Knotens auf dem Fangenturm ist es nun auch möglich, den Museumshafen mit Freifunk zu versorgen. Die Pomeria - Freifunk-Partner der ersten Stunde - hat nun einen neuen Uplink und damit endlich ein stabiles und schnelles freies WLAN.

Pomeria.jpg

Bruno (Diskussion), 24. September 2016
keine Kommentare

Freifunk verbindet

Lisa ist Freifunkerin. In einem Video erklärt sie, was Freifunk ist und warum mehr dahinter steckt, als nur kostenloses WLAN. Die Freifunk-Initiative baut ein freies und selbstverwaltetes Funknetzwerk. Macht es wie Lisa, damit wir überall ein offenes und freies WLAN haben, in dem wir durch unser eigenes, gemeinschaftliches Netzwerk surfen.
Quelle: YouTube

Lisa.jpg